Fachexperte/-in für Infektionsprävention im Gesundheitsbereich mit eidg. Diplom

Liegen Ihnen sichere Abläufe im Spitalalltag am Herzen? Möchten Sie einen Beitrag zur Infektionsprävention am Arbeitsplatz leisten? Dann sind Sie für den Beruf zum/zur Fachexperten/-in für Infektionsprävention im Gesundheitswesen prädestiniert. Innerhalb ihres Kompetenzbereichs sind Sie verantwortlich für die Überwachung und Prävention von übertragbaren Infektionskrankheiten. Sie handeln nach dem Prinzip verhüten, erkennen, bekämpfen, denken bereichsübergreifend und entwickeln Konzepte für optimale Strukturen und Arbeitsprozesse unter Berücksichtigung des jeweiligen Kontextes. Sicherheit und Qualität sind Ihr Metier.

Voraussetzungen

  • Abschluss als diplomierte-r Pflegefachfrau/-mann HF oder einen Bachelor of Science in Pfl ege FH oder einen Bachelor of Science in Geburtshilfe FH oder einen Abschluss als diplomierte Hebamme SRK oder einen Abschluss als diplomierte/-r Fachfrau/-mann Operationstechnik HF

sowie

  • Berufspraxis im Gesundheitswesen von mindestens 2 Jahren nach Abschluss der Ausbildung

sowie

  • mindestens 1 Jahr Berufspraxis in Infektionsprävention im Gesundheitswesen innerhalb der letzten 5 Jahre in einer Institution des Gesundheitswesens bei einem Anstellungspensum von mindestens 80%.

Prüfung

Informationen zur Prüfung gibt es unter epsante.ch.

Arbeitsorte

  • Spitäler und Kliniken
  • Private und öffentliche Laboratorien
  • Industrie und Forschung

Bilderwelt